portanatura.ch Suche schliessen

Manuka Honig, die Heilkraft aus der Natur.

Manuka-Honig – Süsse Medizin

Der wertvolle Honig des Manuka-Strauchs (Leptospermum scoparium), verwandt mit dem australischen Teebaum, wird in Neuseeland nicht nur als Genussmittel, sondern auch traditionell äusserlich und innerlich verwendet. Im 18. Jahrhundert beobachtete der Botaniker Joseph Banks, wie die Maori die verschiedenen Pflanzenteile dazu benutzten, um Krankheiten wie Wunden, Hauterkrankungen, Magen-Darm-Beschwerden oder Erkältungen zu behandeln. 

Manukabluete

Es wurde festgestellt, dass für die einzigartige Eigenschaft spezieller Manukahonige in erster Linie das sog. Methylglyoxal (MGO) verantwortlich ist. MGO wirkt antibakteriell. Zudem enthält Manuka-Honig Magnesium, Calcium, Kalium, Enzyme, Fruchtsäuren sowie Vitamine. Produkte mit Manuka.

 

Äusserliche Anwendung:

Verletzungen, Wunden, Schnitte, Hautabschürfungen,Schuppenflechte, Neurodermitis, Hautpilze, trockene und rissige Haut,Insektenstiche.

Schon Hippokrates wusste, dass Honig offene Wunden und Geschwüre sehr schnell abheilen liess. Manuka-Honig jedoch ist ein ganz besonderer Honig. Seine Heilkraft übertrifft die aller anderen Honige um ein Vielfaches. Seit Jahrhunderten schon wird er von den Maori, den Ureinwohnern Neuseelands sowohl innerlich wie auch äusserlich zu medizinischen Zwecken eingesetzt. Manuka Honig kann auf Wunden (auch offene) aufgestrichen werden. Zu unseren Honigprodukten.

Innerliche Anwendung:

Erkältungen, grippale Infekte, Schnupfen, Husten, Magenverstimmung, Sodbrennen, Durchfall, Zahnfleischentzündungen und andere Entzündungen im Mundraum.

Bei Erkältungen und Infekten mit Husten und Halsschmerzen lässt man mindestens 3mal täglich ein Teelöffel Manuka-Honig auf der Zunge zergehen. Man behält den Manuka-Honig dabei so lange wie möglich im Mund und schluckt ihn dann sehr langsam. Den letzten Teelöffel nehmen Sie am besten direkt vor dem Schlafen­gehen. So kann die entzündungshemmende und antikariogene Wirkung des Honigs auch dem Zahnfleisch und der Mundhöhle zugute kommen.

 

Manuka-Honig entsteht, wenn Bienen den Nektar des in Neuseeland beheimateten Manuka-Strauches  - in Honig umwandeln. Die Pflanze hat verschiedene Lebensräume besiedelt und wächst an Hängen, Waldrändern und Gebüschen sowie Flussufern.

Ein Film von der Imkerei aus Neuseeland wo unser Manuka Honig herkommt: 

Manukahonig mit verschiedenen MGO Gehalt

Manukahonig, Liquid-Sticks

Manukahonig, Liquid-Sticks

Manuka-Sticks – eine hochwertige Kombination aus aktivem Manukahonig und rein...

96 g

 

15.60 CHF

Manukahonig, MG 250+

Manukahonig, MG 250+

Methylglyoxal-Gehalt (MGO) > 250 mg/kg Um die grosse Nachfrage nach qualitativ hochwertigem...

250 g

 

54.60 CHF

Manukahonig, MGO 400+

Manukahonig, MGO 400+

Methylglyoxal-Gehalt (MGO) > 400 mg/kg Um die grosse Nachfrage nach qualitativ hochwertigem...

250 g

 

69.20 CHF

[Bild]