portanatura.ch Suche schliessen

Papier d'armenie, trible

Bereits seit 1885 werden die Räucherpapiere unter dem Namen «Papier d'Arménie» in Frankreich hergestellt.

Die Inspiration zu diesem einzigartigen Produkt bekam der Apotheker Auguste Ponsot auf einer Armenienreise. Dort wurden die Häuser mit echtem Benzoe-Harz parfümiert und desodoriert. Zurück in Paris-Montrouge entwickelte er die Armenischen Papiere, die noch heute unter dem gleichen Namen erhältlich sind. In deren unvergleichlichen Duftkreation ist ebenfalls das echte Benzoe-Harz (Styrax Benzoin) enthalten. Es stammt aus Laos und wird dort auf traditionelle, handwerkliche Weise gewonnen. 

Durch ein besonderes und aufwändiges Verfahren, welches insgesamt 6 Monate in Anspruch nimmt, wird der Duft dauerhaft in die Papiere eingebracht. Noch nach Jahren duften sie intensiv.

Die einzelnen Streifen - 3 pro Blatt - werden zu einer kleinen Zieharmonika gefaltet und angezündet, damit sie langsam verglühen. Noch lange danach duftet die übrig gebliebene Asche. Auch das Heftchen mit den «frischen» Papieren verströmt bereits den charakteristischen Duft. So kann ein Blatt auch zur Beduftung von Schränken, Schatullen. Vitrinen o.ä. verwendet werden, ohne es zu verbrauchen.

Die Armenischen Papiere sind sogar der Gesundheit dienlich. Dem Rauch wird antiseptische, geruchsneutralisierende, luftreinigende und stimmungsaufhellende Wirkung nachgesagt. Das Papier selbst besteht aus rein natürlichen Fasern, die Aromen bestehen aus natürlichen Rohstoffen und die Fixierung verzichtet ebenfalls komplett auf Chemie.

1 Stück

 

5.90 CHF

Herkunftsland

Frankreich

Produzent/Vertrieb

Savon du Midi